Archive for the ‘ERP- Markt und Trends’ Category

Produktionsunternehmen lassen sich grob unterteilen in Einzelfertigung, Variantenfertigung, Kleinserien- und Serienfertigung sowie Projektfertigung. Eine andere Art der Unterscheidung ist die zwischen der Fertigung von Stückgütern, Fliessgütern (Verfahrenstechnik/Prozessfertigung) und der Energietechnik. Hinzukommen die Branche (Automotive, Nahrung- und Genussmittel, Medizinaltechnik uvm.), die Produkteigenschaften (Material, Grösse, Form, Prozess), die Markt (B2B und/oder B2C). Nahezu alle möglichen Kombinationen dieser Merkmale sind in […]

ERP für die Prozessfertigung

Die Wirtschaft befindet sich in einer historischen Phase. Der Wandel geschieht nicht nur schneller, sondern geht oft abrupt in eine andere Richtung, schafft festgefahrene Paradigmen ab und bringt komplett neue Geschäftsmodelle hervor. Die Chancen sind enorm, gleichermaßen aber auch die Unsicherheit. Der Begriff des „Quasi-Chaotischen“-Systems taucht immer wieder auf und fordert Wirtschaftsvertreter, wie Politik und Wissenschaft, sich intensiv und […]

Industrie-4.0-grosser-Knall-ERP

Diese Aussage ist vermutlich fast so alt wie der ERP-Markt selber. Und sie birgt für den Weissager wenig Risiko. Denn Veränderungen am Markt sind mittlerweile normal. So richtig eingetreten ist sie jedoch nie. Am ERP-Markt wird es substanzielle Veränderungen geben. Dabei werden die ERP-Anbieter die Nase vorne haben, die Ihren Kunden das Leben so einfach wie möglich […]

ERP-Markt-Konsolidierung

Die Neueinführung oder Ablösung einer Software im Bereich ERP für Automobil-Zulieferer stellt für viele Unternehmen eine große Herausforderung von strategischem Ausmass dar. Die Automobilindustrie nimmt seit jeher eine Vorreiterrolle ein in Sachen Standardisierung, Automatisierung und Transparenz. Entsprechend hoch sind die Erwartungen und Anforderungen an die gesamte Lieferkette, insbesondere an die Tier1 – Automobil-Zulieferer. Wer in dem Geschäft mitmischen […]

ERP für Automobil-Zulieferer

Wer sich nach einem neuen ERP-System umschaut, macht sich auch Gedanken zum zukünftigen Systempartner. Dabei stösst man auf verschiedene Konzepte der ERP-Hersteller. Grob lassen sich zwei Grundkonzepte unterscheiden: Direktvertrieb: Der Hersteller der ERP-Software kümmert sich selber auch um Vertrieb, Implementierung und Support Indirektvetrieb: Der Hersteller kümmert sich um die Entwicklung während Vertrieb, Implementierung und Support […]

Vertrieb_ERP-direkt_oder_indirekt

E-Rechnungen erfreuen sich seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit, insbesondere seit diese in den steuerrechtlichen Bestimmungen der Schweiz und der EU-Staaten den klassischen Papierrechnungen gleichgestellt wurden. Transaktionsintensive Industrien, wie Automotive oder Detailhandel nutzen den elektronischen Datenaustausch schon viel länger und haben den „Markt“ gewissermassen „mitentwickelt“. Im Vergleich zu anderen Staaten hat die Schweiz die künftige Bedeutung des digitalen Geschäftsverkehrs ebenfalls früh […]

Auch bei ERP-Projekten gibt es so etwas wie Grundwissen, das von allen anerkannt wird. Dazu gehört, dass Schnittstellen vermieden werden sollten, dass man in einem ERP-System direkten Datenbankzugriff benötigt oder einem Datensatz beliebig viele eigene Felder hinzufügen können muss. Aber nicht immer ist das, was als allgemein anerkannt gilt, auch uneingeschränkt richtig. 1. Schnittstellen sind schlecht Schnittstellen […]

Thesen zu ERP-Systemen

Mit dem Wettbewerbs- und Kostendruck in Hochlohnländern steigt auch der Druck auf die ERP-Hersteller und -Implementationspartner, welche in den Fertigungsunternehmen eine optimale Auftragsabwicklung unterstützen wollen. Stichworte wie „Industrie 4.0“ oder „ERP in der Cloud“ sind daher relevante Business Software-Themen. Sie spielen bei ERP-Evaluationen oder ERP-Optimierungen zunehmend eine Rolle. Bei ERP-Evaluationen für Fertigungsunternehmen gilt es, neben dem Stand der Technik […]

ERP für die Prozessfertigung
Show Posts