ERP-Radar: ERP-News aus der KW 34

erp-radar


Herbstzeit ist Ewilkenventzeit I

Für ERP-Interessierte gibt es auch diesen Herbst wieder einige themenrelevante Events. Die letzte Woche wurden unter anderem bekannt, dass die Wilken Corporate Group  am 25. und 26. September 2014 einen Kundentag veranstaltet. Nachteil: man muss nach Ulm. Doch gibt es ein Trostpflaster für die Schweizer Teilnehmer: ein gratis Shuttleservice von St. Gallen und Diepoldsau

vertecHerbstzeit ist Eventzeit II

Eine weitere Veranstaltung im Herbst ist die Roadshow von vertec von 18.-24. September. Diese hält in Zürich, Bern und Basel an und verspricht interessante Mittagsunterhaltung (10-13 Uhr) zu dem Thema „Strategie, Prozesse und Wissen systematisch und nachhaltig verankern“. Damit man dann doch nicht wirklich auf das z’Mittag verzichten muss, wird danach noch zum Businesslunch eingeladen.

mq-resultundtopsoftHerbstzeit ist Eventzeit III

Dieses Jahr findet zum zweiten Mal der ERP-Contest in der Schweiz, veranstaltet von Topsoft, statt. Am 25. November 2014 werden in Bern Anbieter rund um das Thema „E-Shop“ um die Gunst des Publikums kämpfen. Wer sich bis dahin nicht gedulden kann, hat die Möglichkeit beim ERP-Contest von MQ result consulting AG in Dortmund vorbei zu schauen. Dort exisitiert das Format sei 2009.

myfactoryunditelligenceDas ewige Buzzword Cloud

Man hört zwar ständig – die ERP-Branche ist da vielleicht besonders betroffen – was von Cloud, doch nur wenig davon ist es wirklich wert gelesen zu werden. Zwei Blog-Artikel diese Woche haben zum Glück einen anderen Zugang versucht. itelligence AG versucht mit Hilfe einer Umfrage einen Realitätscheck und myfactory macht sich Gedanken zum Verhältnis zwischen Nachhaltigkeit und Cloud Computing.

yaveonErfolg für YAVEON

Die SCHULZ Farben- und Lackfabrik aus Langenlonsheim, Deutschland, hat sich für den ERP-Anbieter YAVEON entschieden, der bekannt ist für sein spezialisiertes Know-How in der Prozessfertigung und im Chargenmanagement. Definitiv ein Anbieter der die Sprache der Farben- und Lackbranche spricht, wie Geschäftsführer Alexander Böhler im Referenzbericht bestätigt. Im Rahmen eines Projektes dürfen wir uns die Lösung von YAVEON dieses Jahr noch genauer ansehen, wir sind gespannt!

sage logoInterview mit dem CEO von Sage Schweiz

„…es für unsere Kunden schon sehr fortschrittlich, wenn sie, statt ihre Lagerbestände auf Papier auszudrucken, sich diese auf einem Tablet anzeigen lassen“ Ein etwas hartes, aber wohl doch realistisches, Urteil über die IT-Affinität seiner Kunden, fällt Jean-Jacques Suter, CEO von Sage Schweiz in einem interessanten Interview mit netzwoche.ch über die Realisierung von zukünftigen Entwicklungen im IT-Bereich in und mit Sage.

Hinweise gerne an info@erp-selection.ch

Veröffentlicht am 26. August 2014

Kommentar schreiben