Cloud-ERP als Zukunft im ERP-Markt?

Wie verändert die Cloud den ERP-Markt?

Colin Barker (IT-Fachjournalist, London) schreibt in seinem Beitrag „How the cloud is going to reinvent ERP — and how long it will take“ auf ZDnet, dass „Die Cloud“ das ERP neu erfinden wird. Er geht davon aus, dass in den nächsten zehn Jahren ein Wandel hin zum so genannten Hybrid-ERP, einer Mischung aus selbstgehosteter (on premis) und Cloud-Lösung, stattfinden wird. Funktionsbereiche bestehender ERP-Systeme, die stark standardisiert sind (wie z. B. des Personalmanagement oder die Anlagenbuchhaltung), werden durch gute Cloud-Lösungen ersetzt werden.

Grund ist, dass die Software letztlich wirtschaftlicher betrieben werden kann. Man benötigt kein eigenes Personal mehr, das sich um Upgrades und Patches kümmert. Stattdessen wird und man sich mehr auf das eigentliche Geschäft konzentrieren können.

Die Frage sei also nicht „Cloud oder nicht Cloud?“. Cloud-Lösungen werden die selbst betriebenen ERP-Systeme nicht verdrängen. Der Wandel zum Hybrid-ERP wird Schritt für Schritt stattfinden. Die Menschen werden vorsichtig sein, so zitiert Barker einen Gartner-Analysten. Sie wollen sichergehen, dass das erreichte gut funktioniert bevor sie fortfahren.

Cloud-ERP in der Schweiz

Tatsächlich ist es in den USA für Startup-Unternehmen fast unmöglich, Startkapital zu bekommen, wenn sie im Businessplan die Anschaffung von eigenen Servern planen. Aus Sicht der Investoren, die auf Wachstum aus sind, ein Zeichen für Statik, Fixkosten und Trägheit.

In der Schweiz scheint die Situation bezüglich Cloud-ERP eine andere. Hier setzt man auf Bewährtes. Dem Auslagern von Daten und Verantwortung gegenüber ist man bisher eher zurückhaltend.

Was aber wird passieren, wenn auch hierzulande neu enstehende, wachsende Unternehmen, die Vorteile von Cloud-Diensten für sich erkennen und nutzen? Vielleicht unterscheiden sie nicht zwischen der ERP-Welt und anderen Anwendungen sondern suchen jeweils nach einer guten Lösung für eine bestimmte Fragestellung in einer bestimmten Situation (z. B. Projekt Management oder Anlagenbuchhaltung). Was wenn diese Unternehmen zunehmend in der Cloud fündig werden und sich so Schritt für Schritt ihr Hybrid-ERP zusammenstellen?

Nicht erst in zehn Jahren werden wir mehr dazu wissen.

Hybrid ERP zwischen on-premis und Cloud-ERP

 

Veröffentlicht am 27. Dezember 2013
1 Kommentar

[…] in der Höhe der angefallenen (gesamthaften) Umrüst- und Verlagerungskosten. Frei skalierbare Cloud-Lösungen im ERP-Bereich sind im Vorfeld genauso zu prüfen, wie Gebäude- und Maschinenleasingverträge: […]

Kommentar schreiben